Homepage of Günter Rager

Die Frühphase der Entwicklung des Menschen

Embryologische und ethische Aspekte
Günter Rager und Adrian Holderegger (Hrsg.)
ISBN 3-7278-1416-0
Universitätsverlag Freiburg Schweiz, 2003

Buch 'Die Frühphase der Entwicklung des Menschen'
Inhalt:

Die ersten Phasen der Entwicklung des Menschen sind in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Mit der Erforschung von embryonalen Stammzellen erhofft man sich Erkenntnisgewinne im Bereiche der embryonalen Entwicklung und Erfolge in verschiedenen Anwendungsgebieten. Solche Möglichkeiten werden insbesondere für die Zelltherapie, für das sog. Tissue Engineering und für die Entwicklung bioartifizieller Organe diskutiert.

Die Beiträge dieses Bandes wollen in den gegenwärtigen humanwissenschaftlichen Stand der Kenntnis über die früheste Entwicklungsphase des menschlichen Embryos einführen und - soweit angezeigt - an die ethischen Probleme heranführen. Dabei werden Aspekte aufgegriffen, die in der öffentlichen, politischen und fachethischen Diskussion weitgehend ausgeklammert werden, aber aus entwicklungsbiologischer Perspektive von erheblicher Bedeutung und damit auch von ethischer Relevanz sind.

Der hier vorgelegte Band enthält die wesentlich überarbeiteten und auf datierten Referate, die anlässlich eines Symposiums (8. November 2002) zu Ehren von Prof. R. O'Rahilly, Freiburg Schweiz, gehalten wurden. Sie sind eine «hommage» an einen international anerkannten Forscher, der selbst Entscheidendes zur Kenntnis der embryonalen Frühentwicklung beigetragen hat.

Herausgeber:

Günter Rager, Prof. Dr. med., Dr. phil., Direktor der Abteilung Anatomie im Departement für Medizin an der Universität Freiburg. Lehr-und Forschungsschwerpunkte: Embryologie und Neurowissenschaften. Veröffentlichungen u. a.: Beginn, Personalität und Würde des Menschen (Hrsg.) 2. Aufl. 1998; Präimplantationsdiagnostik und der Status des Embryos, 2000; Unser Selbst. Identität im Wandel der neuronalen Prozesse (mit J. Quitterer und E. Runggaldier), 2002;

Adrian Holderegger, Prof. für Theologische Ethik an der Universität Freiburg. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Theol. Fundamentalethik, Lebens- und Kulturethik, Bioethik. Veröffentlichungen u. a.: (Hrsg.), Theologie und biomedizinische Ethik, 2002; Ethische Orientierung in der Politik, 2002; Der Suizid - Leben und Tod im Widerstreit, 2002.

GR Erstellt: 22. August 2006. Nachgeführt: 22. August 2006.